HCH – Highland Cattle Hubenbartl

Herzlich Willkommen am Bauernhof Rappitsch vlg.Hubenbartl!

Der höchst gelegene Bergbauernhof am Lamprechtsberg wird von Ferdinand Rappitsch zusammen mit seiner Lebensgefährtin Corinna und den 3 Kindern auf einer Seehöhe von 1100m bewirtschaftet

Abseits von Verkehrs- und sonstigem Lärm liegt unsere Landwirtschaft am südöstlichen Ausläufer der Koralpe im unteren Lavanttal in Kärnten nahe zur Landesgrenze Steiermark und Staatsgrenze nach Slowenien, die ca. 15 km entfernt ist. Ursprünglich wurde beim Hubenbartl Fleckvieh gehalten bzw. auch noch gemolken. Da diese Form der Tierhaltung sehr arbeitsintensiv ist und die tägliche Handarbeit beim Tier pünktlich durchgeführt werden muss, ist die Ausübung eines Berufes kaum möglich. So  wurde der Betrieb vlg. Hubenbartl im Jahre 2000 neu ausgerichtet. Ziel war es, die tägliche Arbeit am Tier unter der Woche möglichst stark zu reduzieren, um somit einem Beruf nachgehen zu können. Der Startschuss der Zuchtarbeit  im Jahr 2000 war der Ankauf von vier Hochlandrinder aus dem oberen Lavanttal. Seitdem vergrößert sich seine Herde stetig. 2012 wurde der Betrieb  übernohmen, welcher schon seit mehreren Generation im Familienbesitz betrieben wird. Mittlerweile werden zwischen 30 und 40ig   Tiere gehalten.
Der Betrieb umfasst 37 ha Eigenfläche, davon 29 ha Wald und 8 ha landwirtschaftliche Nutzfläche, sowie 7ha LN wurden dazu gepachtet. Seit Jänner 2021 bewirtschaften wir noch einen Zweitbetrieb,  den Betrieb meiner Lebensgefährtin welcher auch ein Ausmass von 5ha LN und 6ha Wald hat. Derzeit bewirtschaften wir ca.55 ha, die  landwirtschaftliche Nutzfläche dient allein den Hochlandrindern zur Heu und Silageernte sowie auch zur Beweidung.  

Schwerpunkte für den Betrieb ist die Direktvermarktung von Zottlbeef (Hochlandrindfleisch), sowie der Zuchttierverkauf und Forst.

Jene Tiere, die sich für die Zucht nicht eignen, werden mit einem Alter von 24 bis 36 Monaten geschlachtet. Die  Rinder werden 3-4mal im Jahr vermarktet und zu Mischpaketen (5 kg, 10 kg) aufgearbeitet.Das Mischpaket beinhaltet Faschiertes, Suppenfleisch, Gulasch, Schnitzel, Braten sowie ein Gustostück ( Beiried oder Rostbraten.  Vorbestellungen bitte rechtzeitig bekannt geben. Beim Hubenbartl ist es nämlich so üblich, dass das Fleisch auch mind. 21 Tage lange reift und somit seinen delikaten Geschmack erreicht.

Neben dem Fleisch der Hochlandrinder vermarkten die wir auch noch, Bio- Masthendl, Bio- Putenfleisch, Holzofenbrot, Forellen, Salami, Speck etc.

Wir freuen uns jederzeit auf Hofbesuche!

Mit freundlichen Grüßen Corinna und Ferdinand

Zurück zur Übersicht

Weitere Betriebe

Schöne Grüße vom Krametergut in St. Michael im Lungau aus dem schönen Salzburgerland!

Schöne Grüße vom Krametergut in St. Michael im Lungau aus dem schönen Salzburgerland!

Schöne Grüße vom Krametergut in St. Michael im Lungau aus dem schönen Salzburgerland! Wir, Sepp und Sabine Walcher mit unseren beiden Kindern Nicole und Johannes, bewirtschaften im Nebenerwerb seit über 5 Jahren unseren […]
Weiterlesen
Bio-Zottl-Hof Brand

Bio-Zottl-Hof Brand

Bio-Zottl-Hof Brand Wir – die Familie Schwentner Hans-Peter, Ehefrau Marion sowie Kinder Julia und Patrick führen seit 2013 den Bio-Zottl-Hof Brand mit Schottischen Hochlandrindern in Kössen/Tirol. Meine Frau arbeitet derzeit […]
Weiterlesen
Von der Schnaps-Idee zur großen Leidenschaft // Kirchdorfer Hochlandrind von Ortenburg

Von der Schnaps-Idee zur großen Leidenschaft // Kirchdorfer Hochlandrind von Ortenburg

Seit einem Almbesuch als kleiner Bub im wunderschönen Ländle und der ersten Bekanntschaft war klar, ich brauch Hochlandrinder.Jahre später die gleiche Erkenntnis nur am anderen Ende der Erde in Neuseeland, […]
Weiterlesen